WikiLeaks enthüllt 244 Dokumente über die Bilderberg-Konferenz

Wieder einmal gelangen diverse Kabel auf das Portal von WikiLeaks. Auf ihrer Suchmaschine sind nun alle 244 Depeschen (Kabel) über die Bilderberg-Konfrenz abrufbar. Dies wird wohl zu weiteren Recherchen über die informelle Konferenz führen, die auch dieses Jahr wieder bald stattfinden wird. Heuer soll das Treffen Ende Mai in Dänemark stattfinden.

Die Bilderberg-Konferenz findet jedes Jahr seit 1954 an einem anderen Ort auf der Welt statt. Auf dieser Konferenz treffen sich die sogenannten Entscheider der globalen Politik, sprich hochrangige Vertreter aus den unterschiedlichsten Staatsgewalten und Vertreter aus Medien und Wirtschaft. Sie wurde nach einem Hotel in den Niederlanden, dem Hotel Bilderberg, benannt. Ihre Existenz galt lange als Verschwörungstheorie. WikiLeaks fasst nun 244 Suchergebnisse auf ihrer Suchmaschine zusammen.

Bilderberg

Quelle: Screenshot WikiLeaks zur Bilderberg-Suchfunktion

Kabel deswegen, weil sich der Name aus den Tiefsee-Kabeln, wie beispielsweise das Apollo-Kabel, welches ein Nachrichtenübertragungskabel im tiefen Ozean ist. Die Tiefsee-Kabel sind der Anfang der umfassenden Globalisierung von Nachrichtensystemen geworden.

 

Die Zeit als gern gesehener Gast

Samstag in der Früh verkündete WikiLeaks die Botschaft auf Twitter, dass unter der Rubrik PlusDKissinger Kabels, 244 Niederschriften im Hinblick auf die Bilderberger-Konferenz veröffentlicht wurden. Man kommt auf den oberen Link direkt auf die Dokumente. Bei diesen Botschafter-Kabeln handelt es sich allerdings, um ältere Konferenzen dieser , Art, wo man sich an einem geheimen Ort trifft, welcher kilometerweit abgeriegelt wird und Journalisten nicht zugelassen sind, außer sie sind als Gäste dieser Konferenz geladen.

In Österreich nahmen bereits Vertreter von Standard.at und in Deutschland waren Vertreter von der Wochenzeitung Die Zeit und der Axel-Springer-Verlag vertreten. Journalisten werfen hier oftmals Vorenthaltungen von Informationen vor. In der Tat hatte vor zwei Jahren das Wochenmagazin Die Zeit ziemlich schnell und umfassend über den arabischen Frühling berichtet. Erst kürzlich packte eine ehemalige freie Mitarbeiterin über die Zeit aus.

Die Zeit war als transatlantisches Wochenmagazin immer ein gern gesehener Gast auf dieser Konferenz. Aktuell macht sie von sich Reden, weil sie Journalisten nicht mehr für sie schreiben lässt, die auch für Medienhäuser jenseits des Atlantiks schreiben. Das Treffen führt immer wieder zu großen Spekulationen, da nach der Konferenz beispielsweise neue Personalbesetzungen in Politik und Wirtschaft stattfinden.

Mythos „Bilderberg“

Das Treffen an sich ist legitim und es ist eine Privatkonferenz, wo die geladenen Gäste  auch in unterschiedliche Rollen eintauschen. Vergleichbar ist es mit diversen pro-westlichen Denkfabriken (sogenannte Think-Thanks), wo man ein wenig näher rückt. Es handelt sich im Gegensatz zur Münchner Sicherheitskonferenz um eine rein pro-westliche Konferenz, wo aber auch Vertreter des hohen westlichen Militärs beiwohnen. Ein Ablauf dieser Konferenz umschreibt Wikipedia so:

Bilderberg-Konferenzen dauern in der Regel drei Tage. Es werden vor allem Fragen der Weltwirtschaft und der internationalen Beziehungen besprochen. Die Gespräche münden nicht in einer Abschlusserklärung und werden auch nicht im Wortlaut veröffentlicht. Nach jeder Konferenz bekommt jeder Teilnehmer sowie alle, die früher an einer Bilderberg-Konferenz teilgenommen haben, ein Protokoll des Treffens zugesandt. Diese Protokolle sind keine Wortprotokolle, sondern nur Zusammenfassungen der Besprechungen, in denen Aussagen niemals einem bestimmten Teilnehmer, sondern immer nur dessen Herkunftsland zugeordnet werden.

wikileaksbilderberg

Hierbei gelangt man auf einen Wikipedia-Beitrag in englischer Sprache, der aber umfassender ist als die Deutsche Version.

Machteliten „off the records“

Eine Liste von Teilnehmern der Bilderberg-Konferenz stellt WikiPedia ebenfalls zur Verfügung. Wer sich ohne Verfolgung über die Bilderberger-Konferenz informieren will:   WikiLeaks umschreibt in einer Zusammenfassung die Bilderberg-Konferenz in Garmisch-Paten 1955 folgendermaßen:

Die Bilderberg-Gruppe, Bilderberg-Konferenz, oder Bilderberg Club ist ein Treffen von rund 130 transatlantischen politischen und militärischen Führer, Geschäfts-und Bankmanager, Lizenzgebühren und andere Machteliten „off the record“. Es wurde jährlich Treffen seit 1954 statt; ihr Einfluss auf die Nachkriegsgeschichte das G8-Treffen wohl in den Schatten….

Die Teilnahme am Bilderberg-Treffen brachte in heutiger Zeit so manchen Politiker in Eklärungsnot, wie die Welt vor etwa zwei Jahren berichtete. Es gibt hierfür unzählige Beispiele. Spricht man führende Journalisten auf Voträgen an, so kommen diese auch ganz schnell in Erklärungsnot und werden nach 90 Minuten gepflegter Selbsherrlichkeit ziemlich kleinlaut.

Wie insbesondere die alten Depeschen über die Bilderberg-Konferenz einen Mehrwert in der Informationsgesellschaft herbeiführen, müssen vor allem Historiker und Journalisten recherchieren. Hierbei wird auch hingewiesen, dass auch verschiedene Depeschen schon lange auf WikiLeaks abrufbar sind, allerdings wird die Suchmaschine von WikiLeaks immer besser, so dass eine Recherche ziemlich vereinfacht werden kann. In diesem Sinne:

wall3

Über die RAF-Enthüllungen und die Carter-Cables wurde bereits auf Defensor Pacis berichtet.

 

Advertisements


Kategorien:Allgemein

Schlagwörter: , ,

5 replies

  1. Die politische Ausrichtung der Bilderberger ist ja längstens bekannt. Schön ausgerichtet auf die Interessen der Rothschilds, Rockefellers & Co. Und wer stand u.a. bereits im vorigen Jahr u.a. auf der Teilnehmerliste? Solche selbstverliebten, arroganten ehemaligen Friedenkämpfer wie ein Jürgen Trittin. Kein Wunder, wenn dieser dann bei den Grünen die Linie vorgibt. Und auch kein Wunder, wenn diese Grünen, jetzt braun lackiert, feste ins anit-russische Horn stoßen und sich ideologisch sogar mit der Swoboda-Partei anfreunden wollen. Welch ein widerwärtiger Wandel bei dieser, jetzt Vasallen-Oppositionspartei.

  2. Hat dies auf AlternativeStrategies rebloggt und kommentierte:
    Good Summery and link.

  3. Magnificent website. Lots of useful information here. Im sending it to some friends ans also sharing in delicious. And obviously, thanks for your sweat! eddfdaeebeae

  4. Hi there, I found your web site by the use of Google while searching for a similar matter, your site came up, it seems to be good. I’ve bookmarked it in my google bookmarks. ddefakdccebk

Trackbacks

  1. WikiLeaks enthüllt 244 Dokumente über die Bilderberg-Konferenz » .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: