Gestern fuhr die Münchner U-Bahn erstaunlich langsam und es kam zu Verspätungen. Keine Ahnung woran das gelegen hat. Keine Ahnung warum man verstärkt die Polizei sah. Viel unheimlicher ist aber der tragische Unfall in der Moskauer Metro, welcher mindestens 22 Menschen in den Tod riss. Deutsche Medien berichten verhalten.

Der tragische Unfall in der Moskauer U-Bahn, welcher noch aufzuklären ist kostete laut Novosti@mail.ru mindestens 22 Menschen das Leben. Die Zahl der Verletzten beträgt bis dato 163. Das Nachrichtenportal beruft sich hierbei auf Aussagen aus Mediziner-Kreisen, die nun auf Hochtouren in den Krankenhäusern arbeiten.Weitere Bilder sind hier abrufbar.

— RT (@RT_com) 15. Juli 2014

Tragisch ist hierbei auch ein Blick auf die Leitmedien, die kaum ein Wort über dieses Unglück verloren haben. Stattdessen hetzt beispielsweise das Berliner Käseblatt taz schon einmal Richtung Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland und lässt dabei nichts unversucht das Bild des russichen Staatspräsidenten unverhohlen zu verzerren.

Aktuell sterben tagtäglich Menschen im Donbass und in Moskau verlieren Menschen durch einen Unfall ihr Leben oder liegen schwer verletzt im Krankenhaus. Dann kann es sich ja auch einfach machen und eine vorgefertigte Meinung aus einer transatlantischen Denkfabrik in die Form eines Prognoseartikels gießen.

Währendessen hat die Berliner Nachrichtenagentur Ruptly auf Youtube ein Video am Ort des Geschehens veröffentlicht.

Weiters veröffentlichte die Agentur auch ein Video, wo die Moskauer Bürger Rosen für die Opfer des Unglücks niederlegten.

Solche Informationen sind für die selbsternannten deutschsprachigen Medien von marginaler bis keiner Bedeutung. Hauptsache man kann sich in deutungshoheitlicher Erhabenheit vermessen auf Dinge spekulieren, die fern in der Zukunft liegen. Immerhin: Ganz versteckt findet man dann doch eine Meldung bei taz.de über das tragische Unglück.

 

 

 

Advertisements

1 Kommentar »

  1. Gebe zu Bedenken, dass durch Hackerangriffe/ Cyberangriffe „Einfluss“ auf Verkehrsleitsysteme und Fahrzeuge sowie wichtige Infrastruktur genommen werden kann. Frage mich wie lange Herr Putin noch stillhält und wieviel Provokationen das Russische Volk noch toleriert bevor es zum gewollten militärischen Konflikt zwischen USA/ EU und Russland kommen wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s