Donbass: Wieder schwerer Beschuss durch die Ukrainischen Streitkräfte

Der stumpfe Beschuss von Dörfern und Städten im Donbass nimmt kein Ende. Die ukrainischen Streitkräfte nahmen abermals den abtrünnigen Osten des Landes unter Beschuss.

 

 

Ende März waren gleich 18 Orte in der selbsternannten Volksrepublik Donezk Artillerieangriffen der ukrainischen Streitkräfte ausgesetzt. Am meisten litten darunter Dokutschajewsk und die nördlichen Teile von Donezk. Sputnik zeigt in dieser Fotostrecke die Folgen der Angriffe, schreibt der digitale Informationsdienst Sputnik.

whoare

Auch die Rebellen haben das Feuer auf die ukrainischen Streitkräfte eröffnet, wie ukrainische Medien berichten. Während das ukrainische Militär mit Grad auf die Donbass-Bewohner schoß, eröffneten die Rebellen das Feuer gegen die Streitkräfte, die aus Kiew kontrolliert werden.

Anscheinend greift die Ukraine auch weiterhin auf Söldner hin, wie man hier auf Twitter sehen kann. Hier wird die Flagge des NATO-Landes Albanien von Kämpfern hochgehalten.

Über die Lage im Donbass führte Merkel mit Trump ein Telefongespräch, wie heute berichtet wurde.

Advertisements


Kategorien:Allgemein, Militär, Osteuropa

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: