Russisches Militär schützt Einrichtungen in Syrien nun mit modernster Luftabwehr

Viele Marschflugkörper der USA haben ihr Ziel verfehlt, kleine Kinder umgebracht oder sind gar nicht erst angekommen, weil die russische Luftabwehr gut gegen den amerikanischen Bombenterror gewappnet ist. Nun laut Verteidigungsministerium auf dem neusten Stand.

Russsische Militäreinrichtungen in Syrien werden nunmehr durch moderne Luftabwehrsysteme geschützt, wie der stellvertretende Kommandeur der russischen Luft- und Raumfahrstreitkräfte Generalleutnant Viktor Gumenny laut Sputnik bekanntgab. Damit reagierte Russland auf die jüngsten Luftschläge der USA in Syrien, die unter einer fadenscheinigen und sehr bedenklichen Giftgas-Anschuldigung gegen die gewählte syrische Regierung von Bashar al-Assad gegen das eigene Volk eingesetzt haben soll.

Die Einrichtungen in Hmeinym und Tartus seien nun mit modernster Luftabwehrtechnik geschützt.

S-300, S-400 sowie Panzir-Luftabwehrsysteme schützen den Himmel über den Einrichtungen vor der Mordlust des US-Amerikanischen Präsidenten Donald Trump, der der nach Auffassung vieler Politiker und Experten sich mit dieser Aktion noch lächerlicher macht als er ohnehin schon ist.

Zuvor wollten westliche Leitmedien die syrische Luftabwehr, die auf den russischen System basiert ins Lächerliche ziehen. Nachdem die meisten Marschflugkörper der USA nicht angekommen sind, konnte man davon ausgehen, dass die Luftabwehr in Syrien steht.

Advertisements


Kategorien:Militär

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: