Wie das russische Verteidigungsministerium berichtet, hat Russland die Hyperschall-Rakete „Trumpf“ getestet. Gegen diese Rakete hat Trump kein Mittel.

313149038

„Diese Rakete kann sowohl allein als auch ‚im Team‘ zum Einsatz kommen, indem Daten ausgetauscht und Ziele gewählt werden“, sorussische Militärexperte Alexej Leonkow laut Sputnik. Wie er erläuterte, ist der Zirkon-Seezielflugkörper fähig, die Flugabwehrsysteme der Nato-Schiffe problemlos zu überwinden.

 

Derzeit seien die Kapazitäten der schiffsgestützten Flugabwehr-Raketensysteme begrenzt. Diese seien nur gegen Ziele mit einer Geschwindigkeit unter Mach 2,5 effizient: „Kanonen-Systeme wie beispielsweise Vulcan Phalanx können Ziele mit einer Geschwindigkeit von bis zu Mach 2 abschießen, und zwar nur innerhalb eines kurzen Abschnitts. Sie haben Beschränkungen in Bezug auf ihre Reichweite.“

All dies mache den Zirkon-Seezielflugkörper beispiellos. „Gegen ihn gibt es kein entwickeltes ‚Gegengift‘. Ob die Nato-Länder dieses ‚Gegengift‘ in nächster Zeit bekommen, ist sehr fraglich“, so der Experte.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s