Syrien: Daesh-Drohne beschießt eine Trinkwasserstation – Eine Frau und ein Kind wurden dabei getötet

Eine Drohne der Terrormiliz ISIS (IS, Daesh, ISIL – in Russland verbotene Organisation) hat eine Trinkwasserstation in Deir ez-Zor beschossen und dabei eine Frau und ein Kind getötet.

Die Kämpfer der Terrormiliz „Islamischer Staat“ haben den Bezirk al-Joura der syrischen Stadt Deir ez-Zor von einer Drohne aus beschossen, gibt die Nachrichtenagentur SANA bekannt. Zum Opfer des Angriffs wurden eine Frau und ein Kind. Weitere 26 Menschen, überwiegend auch Frauen und Kinder, erlitten Verletzungen. Sie seien auf dem Weg zu einer Trinkwasserstation getroffen worden. Gouvernement Deir ez-Zor liegt im Osten Syriens in der Wüste und grenzt an den Irak. Seit Monaten wird es von erbitterten Gefechten zwischen den Regierungstruppen und der Terrormiliz „Islamischer Staat“ erschüttert. Mehrere Straßen sind von Extremisten gesperrt, sodass Lebensmittel für die Zivilbevölkerung nur per Luftfracht geliefert werden können. Russisches Militär führt in der Region immer wieder humanitäre Initiativen durch.

 

 

Der Report des russischen Zentrums für Aussöhnung wurde heute vom Verteidigungsministerium veröffentlicht. Insgesamt wurden über 1400 Abkommen mit militanten Gruppen geschlossen, worin man ein Waffenstillstandsabkommen vereinbarte. Insgesamt soll es in Syrien gestern rund 14 Verstöße gegen ein solches Abkommen gegeben haben, wie das Verteidigungsministerium in sozialen Medien berichtet.

 

 

Advertisements


Kategorien:Militär

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: