Maria Sacharowa: Pulitzer-Preis ging an New York Times für Schmierenkampagne gegen Russland

Mit gewohnt deutlichen Worten kommentierte die offizielle Außenamtssprecherin Maria Sacharowa die Auszeichnung der New York Times mit dem renommierten Pulitzer-Preis am 10. April. Ein Preis den sie für ihre Hetzkampagne gegen Russland erhalten haben.

 

Für Sacharowa wurden die Schreiberlinge der New York Times für ihre ständige Schmieren-Berichterstattung gegen Russland ausgezeichnet, womit mal wieder gezeigt wird, was die Worte von westlichen Journalisten wert sind.

„Ein wichtiges Ereignis ist eingetreten – sie (die New York Times – die Red.)  erhielten den Pulitzer-Preis für eine Reihe von Berichten im Jahr 2016 über unser Land. Die wichtigste Schlussfolgerung – und das ist, was für die Preise vergeben wird – gibt es keinen Unterschied zwischen dem post-stalinistischen Russland und dem modernen Russland. Alle diese 62 Jahre sind eine ständige Tragödie“, so Sacharowa zur Auszeichnung.

 

Der Pulitzer-Preis ist ein US-amerikanischer Journalisten- und Medienpreis. Er ist dort bei Journalisten ebenso berühmt und begehrt wie der Oscar in der Filmindustrie, wo man auch ständig mit Lügen, Gehirnwäsche und Propaganda arbeitet – zumindest in Hollywood, in den USA sowie im kompletten Westen.

Advertisements


Kategorien:International, Russland

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: