Donbass: Milizen jagen „Hexen“ – Weibliche Scharfschützinnen aus ganz Europa schießen auch auf Zivilisten

Wie der Sprecher der Volksmiliz Donezk mitteilte, machen sogenannte „Hexen“ Jagd auf Bewohner im Donbass und schrecken auch nicht vor Zivilisten zurück. Die Sniper sollen nicht nur aus der Ukraine, sondern aus ganz Europa kommen, berichtet ein russischer Militärsender unter Berufung auf Eduard Basurin.

Ein entsprechendes  Video ist auf dem Telekanal „Svezda“ abrufbar:

//platform.twitter.com/widgets.js
 

„Es gibt eine bunte Masse, die nicht nur Ukrainer umfasst, sondern auch Europäer. Es sind professionelle Scharfschützen, Sölnder. Sie besitzen keine Staatsbürgerschaft. Oft sind es Mädchen, die nicht einmal vor Zivilisten zurückschrecken“, sagte der Sprecher der Volksmiliz Basurin.

Bereits vor wenigen Wochen wurde über die Existenz von Scharfschützen berichtet, die vor allem aus den baltischen Ländern kommen sollen und an der Seite der Ukrainischen Streitkräfte als Söldner kämpfen.

Advertisements


Kategorien:International, Militär

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: