Israel: Rabbiner aus der Ukraine starb, nachdem ihn ukrainische Neonazis verprügelten

Wieder mal ein Beispiel von der rohen Gewalt, die sich in der Ukraine täglich abspielt, aber über die man in den westlichen Leitmedien schweigt, weil es deren Narrativ widerspricht. Ein Rabbiner starb nach einer schweren Köperverletzung an den schweren Folgen.

Wie die Nachrichtenagentur News Front unter Berufung auf die israelische Lokalzeitung «Kikar ha-Schabbat» schreibt. Die Schlägerei ereignete sich im Oktober, die wohl Ursache für den Tod des Rabbiners ist.

 

Der 63-jährige Rabbiner wurde bewusstlos am 7. Oktober 2016 in der Nähe des Bahnhofs in Zhytomyr gefunden. Der Geschädigte wurde sofort in die Intensivstation eines örtlichen Krankenhauses geliefer, wo schwere Kopfverletzungen und Stichwunden diagnostiziert wurden. Dann wurde er sofort von einem Sonderflug nach Israel gebracht, wo sie eine Reihe von Operationen durchgeführt wurden. In den letzten Wochen verschlechterte stark der Zustand von Deitsch, schreibt News Front.

Advertisements


Kategorien:International, NewsFront, Osteuropa

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: