Frankreich: Präsident Hollande gesteht die Lieferung von Waffen an „syrische Rebellen“

Wieder mal ein Terroranschlag in Frankreich, der auf das Konto von islamistischen Terroristen gehen soll. Nachdem bereits bekannt wurde, dass französische Firmen die Terrormiliz ISIS (Islamischer Staat, IS, Daesh – in Russland verboten) unterstützen, gesteht nun Präsident Francois Hollande, dass der Staat Waffen an Rebellen geliefert hat.

Wie die französische Nachrichtenagentur France 24 berichtet, hat der wohl scheidende Präsident Hollande eingestanden, dass Frankreich selbst Waffen an „syrische Rebellen“ lieferte. Zudem führt Frankreich zusammen mit der US-Koalition willkürliche Bombenschläge in Syrien aus, worüber der Westen ebenfalls gerne schweigt.

 

Hollande gesteht die Bewaffnung von „Rebellen“ in Syrien ein – und dann weint er Krokodilstränen für die gleichen Terroristen in Frankreich, twittert die geopolitische Analystin Sarah Abdallah.

Hollande sagte der Agentur zufolge, dass die Lieferungen „ vor ein paar Monaten“ folgten, um sie gegen den syrischen Präsidenten Assad sowie gegen den IS zu rüsten, wie er Reportern bei einem Spaziergang sagte.

 

„Wir können nicht die einzigen Syrer im Stich lassen, die eine Demokratie wollen … ohne Waffen“, fügte Hollande hinzu.

 

Ferner begründete er die Waffenlieferungen damit, dass das „Assad-Regime ein Massaker an der Bevölkerung“ ausübe, wie es weiter heißt. Bereits in den Clinton-Leaks ging hervor, dass der französische Baustoffriese Lafarge den Islamischen Staat unterstütze.

Advertisements


Kategorien:Allgemein

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: