US-Präsident Trump sorgt mit seiner Aussage über Nordkorea wieder mal für Empörung, nachdem er sagte die Koreanisch Halbinsel sei „ein Teil von China gewesen“, wie internationale Medien berichten.

Der außenpolitische Zickzack-Kurs und die verstörenden Statements von Donald Trump sorgen wieder einmal für Empörung. Im aktuellen Konflikt mit Nordkorea traf sich Trump mit dem Chinesischen Präsidenten Xi Jingpin, den er als Partner im Konflikt für sich gewinnen will. Vor allem in Südkorea brach eine Welle der Empörung aus, nachdem Trump sagte, dass die Halbinsel mal ein Teil von China gewesen sei.

 

Die Beziehungen zwischen China und Nordkorea sind derweil auf einen Tiefstand gelangt und sorgen nicht unbedingt für vermittelnde Worte des Präsidenten, der schließlich mit Südkorea und gerade nicht mit Nordkorea verbündet ist. Immer wieder beschweren sich beide Teile der Halbinsel über die Einmischung der USA im Konflikt Nordkorea gegen Südkorea.

 

In den letzten tausend Jahren sei Korea nie ein Teil von China gewesen, ließ man im südkoreanischen Außenministerium verlautbaren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s