Wahlen in Frankreich: Saalschutz von Macron „En Marche“ verweigert Journalisten von Sputnik und RT den Zutritt

Wie Korrespondenten von Sputnik und RT aus Frankreich berichten, wurden Journalisten der Sender RT und Sputnik nicht in den Wahlstab von Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron hineingelassen.

Am Eingang wurde den Journalisten erklärt, sie stünden nicht auf den Akkreditierungslisten. Laut einem Sputnik-Korrespondenten wurden jedoch viele anderen Journalisten, die ebenfalls nicht auf der Liste wären, ohne Presskarten ins Gebäude gelassen, schreibt Sputnik.

„En Marche sucht sich seine Medien aus: Ihr seid nicht auf der Liste – trotz Anfragen und Erinnerungen, schreibt Sputnik-Korrespondentin Gaëlle Nicolle auf Twitter.

 

Im Vorfeld der französischen Präsidentschaftswahl hieß es aus den Kreisen Macrons, die Agentur Sputnik und der Sender RT hätten falsche Informationen über den Kandidaten verbreitet. Unter anderem soll die Webseite Macrons von russischen Hackern angegriffen worden sein. Kreml-Sprecher Dmitri Peskow bezeichnete diese Vorwürfe als unprofessionell und grundlos. Auch die britische RT-Korrespondentin Polly Boiko hatte das Problem, wie ihre Kollegin von Sputnik France.

In Frankreich fand am Sonntag die erste Runde der Präsidentschaftswahl statt. Die Stichwahl findet voraussichtlich am 7. Mai statt.

Advertisements


Kategorien:Allgemein

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: