Bereits am Tag vor der Wahl brodelte es heftig in der französischen Hauptstadt Paris, wo man Autos anzündet und gegen die „politische Maskerade“ auf die Straße geht.

„Paris! Wach auf!“ skandieren die Protestler, die auch heute die französische Polizei in Atem halten. Bereits am Wochenende standen zigtausend Polizisten, Gendarme und Soldaten bereit, um gegen die Proteste gewappnet zu sein. Dennoch kann man immer wieder sehen, dass Autos brennen und die Bürger gegen die Polizei vorgehen. Aus Wut gegen Le Pen oder Macron. Während Marine Le Pen für Patriotismus steht, sehen Experten Emmanuel Macron eher als einen Vertreter des Establisments und vor allem des „großen Geldes“

 

Unten sieht man eine Momentaufnahme des Vandalismus, der gerade auf den Straßen von Paris zelebriert wird. Das Foto stellte der Journalist Abel Mestre von der linken französischen Zeitung „Le Monde“ auf Twitter. Es zeigt wie ein Bankschalter der französischen Volksbank zerstört wurde. Die Fenstergläser sind zersplittert und die Tür ist zur Unbrauchbarkeit verbogen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s