„The Intercept“: Neue Snowden-Leaks enthüllen Spy-Abkommen zwischen den USA und Japan

NSA-Whistleblower Edward Snowden hat sich zurückgemeldet und neue Enthüllungen über die NSA in Zusammenarbeit mit dem Portal „The Intercept“ ans Tageslicht gebracht. Diesmal geht es um ein über 50 Jahre altes Spionageabkommen zwischen den USA und Japan.

 

Folgendes Dokument wurde auf den Investigativ-Plattform des US-Journalisten Glenn Greenwald veröffentlicht. Hier geht es um ein verdeckt operierendes Büro in Tokio.

Die Spionage-Partnerschaft zwischen Tokio und Washington geht demzufolge auf die 1950er Jahre zurück. Das Dokument oben ist als „Top Secret“ (streng geheim) eingestuft und geht auf das Jahr 2007 zurück, wo die National Security Agency ein neues Büro in der japanischen Hauptstadt eröffnet hat. Insgesamt soll es den Amerikanern gestattet gewesen sein in Japan drei Basen legal zu unterhalten. Auf den Basen soll mit Hilfe von SIGINT (signal intelligence) die Kommunikation im pazifischen Raum abgefangen und ausgewertet worden sein, wie es in Medienberichten heißt.

 

 

Als Gegenleistung wurde den Japanern Informationen bereitgestellt und technische Ausrüstung zur Verfügung gestellt, wie es weiter heißt. Bereits im Jahre 2015 enthüllte WikiLeaks mit einem anderen Whistleblower, dass die NSA die Japaner massenhaft ausspioniert, vor allem in Wirtschaftsbelangen. Die Mitschnitte kann man auf der Enthüllungsplattform WikiLeaks abrufen.

 

 

Edward Snowden hat bis 2020 politisches Asyl in Russland, von wo aus er weitere Details seiner NSA-Tätigkeit in unregelmäßigen Abständen enthüllt. Im 2013 enthüllte Snowden zusammen mit Greenwald, WikiLeaks und anderen Medienpartnern unter anderem, dass die USA in Deutschland massenweise Daten abfangen, speichern und auswerten. Japan ist wie Deutschland eine Nation, die den zweiten Weltkrieg verloren hat und sich nicht gegen die Spionage der USA wehren kann. Der NSA-Untersuchungsausschuss im Deutschen Bundestag dokumentiert die Ahnungslosigkeit und Machtlosigkeit der Deutschen Politik gegen die Datenkrake NSA, wie man ebenfalls in den geleakten Protokollen auf WikiLeaks nachlesen kann.

Advertisements


Kategorien:#TopThema, International, WikiLeaks & Cybersicherheit

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: