WikiLeaks : Julian Assange könnte Abgeordneter im britischen Unterhaus werden

Seit 2012 harrt Julian Assange nunmehr in der britischen Botschaft aus, lange genug, so könnte man meinen, um britischer Staatsbürger zu werden. Aber als Bürger des britischen Commonwealth kann er auch ohne diesen Status theoretisch Parlamentarier werden. Die WikiLeaks-Partei gibt es ja auch schon.

 

Am 11. Juni 2017 finden in Großbritannien die vorgezogenen Parlamentswahlen statt, nachdem Premierministerin Theresa May für den Brexit nicht die erforderliche Unterstützung habe. Assange will deswegen für einen Sitz im britischen Unterhaus kandidieren.

 

Ob er damit auch einer Verfolgung und den USA entgehen kann ist fraglich, denn nachdem die US-Generalstaatsanwaltschaft mit Deckung von US-Präsident Donald Trump seine Verfolgung letzte Woche ankündigte drohen Assange hohe Haftstrafen, wenn nicht sogar die Todesstrafe, wie man auf der Infografik hier sehen kann.

Insgesamt 45 Jahre Haft wegen „Verschwörung“, „Diebstahl“ und „Spionage“ drohen dem Journalisten, den das CIA nun wie einen Terroristen behandelt.

Auch im Falle einer Verhaftung durch die Behörden, wird WikiLeaks weitermachen, wie die britische Investigativ-Journalistin Sarah Harrison hier schreibt. „…Julian Assange ist nicht alleine und seine Ideen werden weiter die Menschen auf der ganzen Welt inspirieren“, so die Journalistin.

Advertisements


Kategorien:Allgemein, WikiLeaks & Cybersicherheit

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: