Internet: Ukraine will russisch-niederländisches Unternehmen Yandex verbieten – Online Petition

Auf der Seite des Präsidenten der Ukraine ist ein Vorschlag erschienen, den Internetdienstleister Yandex im Land zu verbieten. Als Grund soll Yandex die „Sicherheit des Landes gefährden“, wie die Nachrichtenagentur TASS schreibt.

Der Internetdienstleister Yandex  soll in der Ukraine verboten werden –  „im Interesse der nationalen Sicherheit und Verteidigung“, wie es auf der Seite des Präsidenten laut TASS gefordert wird. Erst letzte Woche setzte sich Yandex gegen Google im Kartellstreit zu wehr, Mars von Padua berichtete.  Der Verfasser Wasili Kuzhilni behauptet, dass die Firma „Yandex“ angeblich „Expansion in der Ukraine betreiben würde und von der russischen Hauptstadt finanziert werde“, so jedenfalls die Begründung. Die Firma ist allerdings ein russisch-niederländisches Unternehmen mit Sitz in Amsterdam nahe dem Flughafen Amsterdam Schiphol und operativer Hauptzentrale in Moskau

Yandex ist vor allem als Suchmaschine bekannt, hat aber auch weitere Internetangebote, bespielsweise einen Bezahldienst, einen Kartendienst, einen Übersetzungsdienst und weitere Angebote – ähnlich wie Google. Auch einen E-Mail-Dienst stellt der Dienstleister bereit.

Advertisements


Kategorien:Internet, Osteuropa, Russland

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: