In Syrien wurde ein Giftgas-Angriff von Stringern des Senders Al-Jazeera inszeniert

In Syrien versuchte man wieder einen Giftgas-Angriff zu inszenieren, wie der digitale Informationsdienst Sputnik schreibt. Versucht der Westen wieder Bomben und Raketen auf Unschuldige unter dem Vorwand einer Lüge auf Unschuldige abzuwerfen?

Die Inszenierung eines Giftgas-Angriffs gegen Zivilisten ist vor einigen Tagen in Syrien aufgenommen worden, teilte am Donnerstag eine militärisch-diplomatische Quelle mit. Der Auftraggeber komme aus Europa.

Laut der Quelle haben Stringer des Senders Al Jazeera die Inszenierung durchgeführt. „Es wurde durch mehrere Kanäle bestätigt, dass eine Stringer-Videogruppe des Senders Al Jazeera vor einigen Tagen die Inszenierung eines mutmaßlichen Einsatzes von Chemiewaffen gegen die Zivilbevölkerung aufgenommen hat“, so die Quelle laut Sputnik.

In der Bundesregierung scheint man solchen Giftgas-Lügen auf den Leim zu gehen

Seibert argumentierte, dass die Menschenrechtssituation vor Ort ohne Kontakte sicher nicht besser werden würde. Ebenso kam im Verlauf der Pressekonferenz die Frage auf, inwieweit sich die Bundesregierung an der nunmehr vierten Runde der Syrien-Friedensgesprächen in der kasachischen Hauptstadt Astana beteiligt. Laut dem Sprecher des Auswärtigen Amts, Dr. Schäfer, zeige unter anderem die Tatsache, dass Assad Giftgas eingesetzt habe, dass die Gespräche nicht erfolgreich seien, schreibt RT

 

Advertisements


Kategorien:Allgemein, Gastbeiträge, International, Militär

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: