Es ist bekannt, dass WikiLeaks seit dem vergangenen Sommer ins Fadenkreuz der westlich etablierten Medien geraten sind, nachdem man die Clinton-Mails veröffentlichte. Clinton übernahm zwar die Verantwortung, dass sie die Wahl verlor, aber gab WikiLeaks die mitschuld, worauf der WikiLeaks-Begründer Julian Assange prompt reagierte.

 

Der Journalist twitterte die Videosequenz auf seinem Twitter-Account, den Twitter nicht verifizieren will.

„Sie können WikiLeaks nicht beschuldigen, wenn waren es Ihre Worte und Standpunkte, die wir veröffentlichten. Geben Sie sich selbst die Schuld“, so Assange auf Twitter.

Im vergangenen Jahr unterlag Hillary Clinton gegen Donald Trump in der Wahl zum 45. Präsidenten. Im Zuge des Wahlkampfes veröffentlichte WikiLeaks insgesamt über 3 Kapitel an E-Mails, die nicht gerade förderlich für den Wahlkampf von Hillary Clinton waren. Oftmals brachte man WikiLeaks in Verbindung mit russischen Geheimdiensten oder sah in der Plattform eine Förderkampagne für den amtierenden US-Präsidenten Donald Trump.

Julian Assange dementierte stets solche Verbindungen und bekräftigte, dass man auch Dinge über Donald Trump auf der Plattform habe, aber Journalisten diese nicht aufgreifen. Trump war zunächst von WikiLeaks begeistert, aber inzwischen will er Julian Assange auch hinter schwedischen Gardinen sehen. Der einzige Grund warum das noch nicht geschehen ist, das ist die Tatsache, dass sich Assange noch in der ecuadorianischen Botschaft befindet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s