Ukraine: Journalisten der russischen Zeitung „Komsomolzskaya Prawda“ wegen Eurovision-Song-Contest zurückgewiesen

Die beiden Journalisten Maria Remizova und Elena Boduen, Korrespondenten der russischen Tageszeitung „Komsomolskaja Prawda“, sind im Zuge des am Wochenende stattfindenden Eurovisio-Song-Contests aus der Ukraine ausgewiesen worden, wie die Nichtregierungsorganisation (NRO) „Comitee To Protect Journalists (CPJ)“ berichtet.

Den Angaben nach waren die beiden im Auftrag der russischen Zeitung von Moskau nach Kiew unterwegs, um dort über den am Wochenende stattfindenden Song-Contest in Kiew zu schreiben. Erst wurde die russische Vertreterin ausgewiesen, nun wird die Presse ausgewiesen beziehungsweise zurückgewiesen, wie man an diesem Vorfall vom 7. Mai nachvollziehen kann. Der Originalartikel mit weiteren Details ist in englischer Sprache abrufbar.

Vor ihrer Zurückweisung sollen die beiden Frauen mehrere Stunden verhaftet, wie das Portal unter Berufung eines russischen Medienberichtes schreibt.  Nach Angaben von RIA Nowosti verweigert sich die Ukraine die Ausweisungsfälle zu kommentieren, wie es im Bericht weiter steht. Dieser Vorfall ist nur ein Beispiel von Vorfällen, die zeigen, dass es bei diesem Wettbewerb sehr wohl um Politik geht. Selbst die NATO bewertete diesen Contest seit den 1950er Jahren als eine solche Veranstaltung. Generell wurde das Fernsehen als solches für eine Methode von Manipulation und Propaganda erblickt, wie es bereits in russischen Medienberichten im vergangen Jahr zeigt, nachdem die Ukraine mit einem historisch bedenklichen Song den Wettbewerb für sich entscheiden konnte. Den Höhepunkt des Kriegschauplatzes erreichte man dadurch, dass die Ukraine eine russische Sängerin im Rollstuhl nicht wollte am Wettbewerb teilnehmen lassen, so daß Russland sich dafür entschied, nicht am Wettbewerb teilzunehmen.

Advertisements


Kategorien:Allgemein

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: