Das Bulletin des russischen Verteidigungsministeriums zur Umsetzung des Memorandums über die Schaffung von Deeskalationszonen von heute,11. Mai 2017, wurde auf Facebook veröffentlicht. Die Lage wird weiters als „stabil“ bewertet.


Die Situation in den Deeskalationszonen wird als stabil bewertet.Lediglich in 11 Fällen wurden die Vereinbarungen unter Gebrauch von Kleinschusswaffen verletzt. Humanitäre Hilfe für die syrische Bevölkerung wurde geleistet. Innerhalb der letzten 24 Stunden hat das russische Zentrum für die Versöhnung der gegensätzlichen Seiten 2 humanitäre Aktionen in der Provinz Aleppo durchgeführt (Zivilisten wurden mit 1,7 Tonnen Trinkwasser versorgt). Rund 840 Menschen haben humanitäre Hilfe erhalten. Insgesamt wurden 1193 solcher Aktionen durchgeführt, berichtet das Verteidigungsministerium weiter. Es wurden keine weiteren Waffenstillstandsabkommen abgeschlossen, so der Bericht, den das Russische Verteidigungsministerium auf Facebook veröffentlichte.

Das Zentrum des russischen Verteidigungsministerium zur Beobachtung des Waffenstillstandes ging aus dem Russischen Aussöhnungszentrum der zerstritten Seiten in der Syrisch-Arabischen Republik hervor und wurde im Zuge der Schaffung der Sicherheitszonen in Syrien geschaffen. Die Sicherheitszone kann man hier einsehen. Russland, die Türkei und der Iran haben am 4. Mai in Astana die Schaffung dieser Sicherheitszonen vereinbart.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s