Syrien: Lage in den Sicherheitszonen ist weiter stabil – 1507 Menschen erhielten humanitäre Hilfe von den Russen

Die Situation in den Deeskalationszonen wird als stabil bewertet. In Damaskus, Latakaia und Hama wurden insgesamt zehn Fälle von Verstößen gegen das Waffenstillstands-Regime registriert, die von der russischen Seite registriert wurden. Die türkische Seite registrierte insgesamt drei Fälle, die sich in Damaskus und Daraa ereignet haben. In den meisten Fälle haben Terrormilizen von ISIS oder Al-Nusra mit der Kleinschusswaffe hantiert.

Humanitäre Hilfe für die syrische Bevölkerung wurde geleistet: In den letzten 24 Stunden wurden in der Stadt Aleppo vier humanitäre Aktionen durchgeführt, wo man für die Zivilbevölkerung 4,8 Tonnen Trinkwasser abfüllte. Insgesamt haben 1507 Menschen humanitäre Hilfe erhalten. Insgesamt wurden inzwischen 1247 humanitäre Aktionen durch das russische Militär durchgeführt. Die Vereinten Nationen haben via Fallschirm 21 Tonnen Hilfgüter in Deir ez-Zor abgeworfen.


Das Aussöhnungszentrum konnte keine neuen Versöhnungsverträge aushandeln. Die Gesamtzahl solcher Verträge bleibt bei 1505 und 219 Gruppen beobachten den Waffenstillstand.

Advertisements


Kategorien:Allgemein, International, Militär, Russland

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: