Berlin: Selbstgebaute USB-Ladestation löste Bombenalarm aus

Eine selbstgebaute USB-Ladestation und ein Bezinkanister löste in Berlin einen Bombenalarm aus, wie der Pressedienst der Berliner Polizei auf dem Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte. Ein Spezialteam rückte sogar mit Robotern an, um die vermeintliche Bombe zu entschärfen.

Diese beiden Gegenstände lösten bei der Polizei den Verdacht aus, dass es sich hierbei um eine selbstgebaute Bombe handeln könnte. Es gab einen Bombenalarm und die Polizei rückte mit einem Spezialteam im Stadtteil Schöneberg vor. Inzwischen gab es Entwarnung.

Da das Kennzeichen des Fahrzeugs als gestohlen gemeldet war, evakuierte die Polizei eine in der Nähe gelegene Kindertagesstätte. Etwa 40 Polizisten waren im Einsatz. Der Entschärfer der Polizei stellte fest, dass es sich bei dem verdächtigen Gegenstand um eine selbstgebaute USB-Ladestation handelte. Daraufhin gaben die Behörden Entwarnung, schreibt der Sender RT Deutsch.

 

 

Advertisements


Kategorien:Allgemein

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: