Während des islamischen Fastenmonats Ramadam hat das Saudi-Regime die Stadt Al-Awamiya im Osten des Landes bombadiert, wie arabische Quellen berichten. Die Regierung begründet die Attacke mit „Terrorimusgefahr“, wie es weiter heißt.

Das Saudi-Regime setzte am Dienstag, die bereits drei Wochen lang dauernde,  Belagerung der Stadt Al-Awamiya durch mehrere Angriffe auf Wohngebiete fort. Die Stadt befindet sich im Osten Saudi-Arabiens und wird vorwiegend von Schiiten bewohnt. Durch den Angriff der saudischen Luftwaffe gerieten mehrere Häuser in Brand, schreibt das Portal Al Masdar News auf Deutsch.

 

Da die gesamte Stadt blockiert wird konnte keine Feuerwehr die Stadt betreten; deshalb mussten Zivilisten, ohne geeignete Ausrüstung, die Flammen bekämpfen. Trotz Aufrufen seitens der Vereinten Nationen (U.N.) die Gewalt zu beenden, hat es das Saudi-Regime bis jetzt abgelehnt die Belagerung der Stadt abzubrechen. Die Regierung in Riad begründet dies mit der „Terrorgefahr“ die von der Stadt ausgehe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s