Türkei: Mehr als 700 türkische Soldaten wurden mit einer Lebensmittelvergiftung in Krankenhaus eingeliefert

Agenturberichten zufolge wurden etwa 731 Soldaten nach einer Lebensmittelvergiftung im Westen der Türkei in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Vorfall ereignete sich in der westtürkischen Provinz Manisa, wie unter Berufung auf die türkische Staatsanwaltschaft und andere offizielle Quellen berichtet wird.

731 Soldaten wurden mit einer Lebensmittelvergiftung im Westen der Türkei ins Krankenhaus eingeliefert, schreibt der iranische Sender Press TV unter Berufung auf türkische Medien. Die Soldaten wurden mit Magenschmerzen und Schwindel sowie Dünnschiss in ein Krankenhaus eingeliefert. Es ist bereits der zweite Fall von einer Lebensmittelvergiftung, so Press TV weiter. Die Polizei hat bereits einen Catering-Service in Verdacht und 21 Mitarbeiter festgenommen. Der türkische Verteidigungsminister Fikri Isikbesuchte die Soldaten im Krankenhaus.

 

Letzten Mai starb bereits ein Soldat an den Folgen einer Lebensmittelvergiftung, die von Salmonellen verursacht wurde, schreibt Press TV weiter im Artikel. Aktuell stellt sich laut dem türkischen Verteidigungsminister kein „signifikantes Problem“ dar, also eine akute Lebensgefahr für die Soldaten bestehe nicht. Gleichwohl sollen einige Soldaten zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben.

Advertisements


Kategorien:International, Militär

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: