Nachdem die USA am Sonntag ein syrisches Jagdflugzeug abgeschossen haben und Russland ankündigte, dass künftig ein solches Vorgehen nicht mehr geduldet werde, zieht Australien sich mit Luftangriffen über Syrien zurück, wie der Sender RT unter Berufung auf Agenturmeldungen schreibt.


 

Nach der Drohung Russlands, Flugzeuge der US-Koalition in Syrien als mögliche Ziele zu betrachten, setzt Australien seine Luftangriffe in dem Bürgerkriegsland aus. Die Warnung Moskaus folgte auf den Abschuss eines syrischen Kampfjets durch das US-Militär. Wie das australische Verteidigungsministerium am Dienstag mitteilte, handelt es sich um eine vorübergehende Vorsichtsmaßnahme. Die Einsätze im benachbarten Irak würden weiterhin durchgeführt, so RT Deutsch.
Sputnik

Australien ist einer der wichtigsten Partner des US-Militärs in Syrien und im Irak im Kampf gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ und hat eine große Anzahl der Luftangriffe durchgeführt. Die US-Koalition besteht ausDeutschland, das Vereinigte Königreich, Frankreich, Italien, Polen, Dänemark, Australien, Kanada und die Türkei.Deutschland, das Vereinigte Königreich, Frankreich, Italien, Polen, Dänemark, Australien, Kanada und die Türkei. Später kamen Belgien und die Niederlande noch hinzu. Am Sonntag schoss die US-Koalition einen syrischen Jagdbomber vom Typ Su-22 ab und Russland kündigte an, ein solches Vorgehen nicht weiter zu dulden. Der syrische Pilot wurde gerettet, wie arabische Quellen später berichteten.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s