In der nächsten Astana-Runde im Juli werden die Deeskalationszonen ein Thema sein

Die Abstimmung der Grenzen und Karten der Zonen der Deeskalation werden die Teilnehmer der Verhandlungen in Astana am 4. und 5. Juli besprechen. Das berichtet die Nachrichtenagentur TASS unter Berufung auf den Pressedienst des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten von Kasachstan.

«Insbesondere werden die Parteien an der Abstimmung der Grenzen und Karten der Deeskalationszonen, der Dokumentation und den Verordnungen über das Koordinationszentrum ausarbeiten», so das Außenministerium. Nach den Angaben der Behörden, so die Information, die von den Garant-Ländern bekommen wurde, wird die Arbeit  an der Ausführung der Anordnungen des Memorandums über die Errichtung der Zonen der Deeskalation in Syrien im Rahmen der fünften internationalen Konferenz für die Beilegung des Konflikts in Syrien in Astana  fortgesetzt, schreibt News Front unter Berufung auf TASS.

In der letzten Astana-Runde im Mai wurden zwischen Russland, dem Iran und der Türkei die Schaffung von Deeskalationszonen vereinbart, über dessen Lage das russische Verteidigungsministerium täglich Bericht erstattet.

Advertisements


Kategorien:International, NewsFront

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: