Westliche Verbündete geben in Syrien auf: FSA-nahe Gruppe legt die Waffen nieder in Idlib

Wieder eine Ohrfeige für den Westen: Eine Rebellengruppe hat, nach Kontakt mit der Russichen Militäreinrichtung für Versöhnung in Syrien, die Waffen abgegeben und die Provinz Idlib Richtung Hama verlassen, berichtet die arabische Quelle Al-Masdar News auf Deutsch.

 

 

Unseren Quellen zu Folge gaben die ehemaligen Rebellen an, dass weitere FSA-nahe Einheiten bereit wären zur Abgabe der Waffen, sich jedoch von Hayat Tahrir Al Sham(Schirmgruppe von Nusra/Al Qaeda) fürchten, die stärkste Fraktion in Idlib. “Die Islamisten würden dabei nicht mit der Wimper zucken, abtrünnige Rebellen umzubringen sobald sie sich zur Aufgabe des Kampfes entscheiden würden” sagten jene Rebellen, wie Al-Masdar schreibt.

Die Freie Syrische Armee (arabisch الجيش السوري الحر, DMG al-Ǧaiš as-Sūrī al-Ḥurr, französisch Armée syrienne libre, Kürzel FSAist eine bewaffnete Oppositionsgruppe im Syrischen Bürgerkrieg, die seit 2012 existiert. Ursprünglich wurde sie besonders von einem Teil der sunnitischen Bevölkerungsmehrheit Syriens getragen, verlor aber im Verlaufe des Konfliktes zunehmend an Bedeutung, beschreibt Wikipedia die FSA. Westliche Leitmedien beschreiben die FSA als „moderate Rebellen im Kampf gegen das Assad-Regime“ und sehen sie insoweit als „Verbündete“ in ihrem Narrativ.

 

Advertisements


Kategorien:Allgemein, Gastbeiträge, International, Militär

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: