WikiLeaks veröffentlicht Details zu CIA-Projekt zur Überwachung der mobilen Kommunikation – Codename“Highrise“

WikiLeaks veröffentlicht die nächste Tranche des CIA-Hackingprogramms, das unter Vault7 zusammengefasst ist. Heute werden Details zu Highrise vorgestellt, einem Werkzeug (Tool) zur Überwachung des mobilen Telekommunikationsverkehrs. Derweil ist neben einer knappen Presseklärung ein Benutzerhandbuch mit beigefügt worden, das man auf der Seite von WikiLeaks abrufen kann.

Heute, am 13. Juli 2017 veröffentlicht WikiLeaks Dokumente aus dem Highrise-Projekt der CIA. HighRise ist eine Android – Anwendung (App, Tool) für mobile Geräte, die mit Android 4,0 bis 4,3-Betriebssystem funktionieren. Es bietet eine Redirector – Funktion für SMS – Nachrichten , die von einer Reihe von IOC – Tool verwendet werden könnten , die zwischen Implantaten und Horchposten SMS – Nachrichten für die Kommunikation verwenden. HighRise wirkt als ein SMS – Proxy , der eine bessere Trennung zwischen den Geräten in dem Feld ( „targets“) und der Abhörstation (LP) von Proxying „eingehenden“ und „abgehenden“ SMS – Nachrichten an einen Internet – LP bereitstellt. Highrise stellt einen Kommunikationskanal zwischen dem HighRise Feldoperator und dem LP mit einer TLS / SSL gesicherten Internet – Kommunikation, so die Erklärung auf WikiLeaks.

IOC (inversion of control) st ein Konstruktionsprinzip in der Programmierung von Software, in denen Teile eines Computerprogrammes Steuerfluß vom Software-Framework erhalten.

Ein Framework (englisch für Rahmenstruktur) ist ein Programmiergerüst, das in der Softwaretechnik, insbesondere im Rahmen der objektorientierten Softwareentwicklung sowie bei komponentenbasierten Entwicklungsansätzen, verwendet wird. Im allgemeineren Sinne bezeichnet man mit Framework auch einen Ordnungsrahmen, so die Kurzdefinition auf Wikipedia.

Das Benutzerhandbuch ist zwölf Seiten lang und erkärt in englischer Sprache und Beispielbildern, wie man das Tool installiert und anwendet. Oben sieht man einen Screenshot auf dem Handbuch, wo als Passwort „Inshallah“ vorgeschlagen wird.

Inschallah (eigentlich In schā’a llāh, arabischإن شاء الله, DMGin šāʾa llāh  ‚so Gott will‘) ist eine häufig benutzte Redewendung, die von arabisch sprechenden Christen, Juden und Muslimen verwendet wird, und die allgemein auch außerhalb des arabischen Sprachraums bekannt ist und zuweilen (in unterschiedlichen Schreibweisen) verwendet wird, schreibt Wikipedia über den Begriff.

 

Seit März veröffentlicht WikiLeaks streng geheime Dokumente des US-Auslandsnachrichtendienstes CIA, die Einblicke in die Hacking-Methoden der USA liefern und somit detailliert das beschreiben, was der Westen den Russen zur Last legt. WikiLeaks twitterte heute im Übrigen noch über die Enthüllung des Hackerkollektivs CyberBerkut, über gestern die Agentur News Front schrieb.

 

 

 

Advertisements


Kategorien:International, USA & Lateinamerika, WikiLeaks & Cybersicherheit

Schlagwörter: , , ,

2 replies

Trackbacks

  1. Honigmann-Nachrichten vom 14. Juli 2017 – Nr. 1134 | Der Honigmann sagt...
  2. Honigmann-Nachrichten vom 14. Juli 2017 – Nr. 1134 | Terraherz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: