Die Volksmiliz der selbsternannten Volksrepublik Lugansk hat zusammen mit der gesellschaftlichen Organisation «Schensowet»  humanitäre Hilfe für die Schule Nummer 30 der Frontstadt Perwomajsk geleistet. Die Ausbildungsinstitution hat mehrere Tonnen verschiedener Hilfsgüter bekommen:  Schreibwaren, Lampen, eine Tür für die Reparatur der Schule, die infolge des Beschusses seitens der Kiewer Militärs beschädigt wurde, berichtet News Front in einem Video.

Leider keine deutschen Untertitel bislang.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s