Interview: Julia Szarvasy im Gespräch mit dem Journalisten und Schriftsteller Dirk C. Fleck – Video

Zu ihrem Start bei Nuoviso Talk hat die neue Moderatorin Julia Szarvasy den Hamburger Journalisten und Bestseller-Autor Dirk C. Fleck eingeladen. Vielleicht lässt ihn sein beruflicher Werdegang als Schriftsteller eine andere und langfristige Perspektive auf den G20 Gipfel in Hamburg werfen, als Menschen die den Gipfel im Kontext politisch motivierter, linker Gewalt sehen.

Dies ist zwar zweifellos richtig, die Frage nach dem Cui bono bleibt, denn linker Politik nützt dies zweifellos wenig. Die breite Masse der Bevölkerung und große Teile der Politik (mit einigen Ausnahmen) lehnen derart gewalttätige Ausschreitungen -zurecht – deutlich ab. Forderungen nach einem härteren Durchgreifen durch Polizei und Staat werden immer lauter und dürften im Nachgang tatsächlich eine Verschärfung von staatlicher Überwachung und Repression zur Folge haben. Kommen wir hier der „schönen neuen Welt“ von Aldeous Huxley oder dem „1984“ von George Orwell nicht wieder mal ein Stückchen näher? Während die Bevölkerung sich in Links-Rechts Diskussionen und Schuldzuweisungen wie früher im Sandkasten verstrickt (die Linken haben angefangen…nein die Polizei hat angefangen), greifen unbemerkt die tatsächlich gewollten Mechanismen.
Nach Dirk Fleck wird es Ausschreitungen bei öffentlichen Demonstrationen fast immer geben – egal, wie hoch gerüstet die staatlichen Vertreter, die Polizisten, ihnen entgegen träten. Eine wehrhafte Gesellschaft muss so etwas ertragen können – andernfalls werden wir unsere Freiheit verlieren. Ein vergleichsweise viel größeres Opfer, dass wir den Eliten nicht bringen sollten!

 

 

Advertisements


Kategorien:Gastbeiträge, Internet, VIDEO

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: