Imperial – WikiLeaks veröffentlich weitere Details des CIA-Hacking-Programms Vault7

 

Gestern veröffentlichte WikiLeaks weitere Dokumente über das Hacking-Programm des US-Auslandsnachrichtendienstes CIA, welches unter der Rubrik Vault7 auf den Servern der Transparenz-Plattform abrufbar ist. Das Projekt Imperial beinhaltet Werkzeuge (Tools) und Trojaner, die darauf ausgerichtet sind Computer und Server zu attackieren, die entweder auf dem Apple-Betriebsystem oder auf verschiedenen Linux-Versionen laufen.

 

Neben der Pressemitteilung in englischer Sprache wurden drei Dokumente veröffentlicht, die allesamt Benutzerhandbücher zu Handhabe der Spionageprogramme sind. Diese werden als „Secret“ (Geheim) eingestuft. Imperial ist der Oberbegriff für die Programme Achilles, Aeris sowie SeaPea.

In den jüngsten Leaks über das CIA-Hacking Programm ist bemerkenswert, dass nicht nur die gängigen Betriebsysteme wie Apple-OS und Windows betroffen sind, sondern auch einzelne Varianten des Open-Source-Betriebssystems Linux, das inzwischen eine Alternative zu den benutzerfreundlichen Betriebssystemen von Apple oder Microsoft darstellt. Unter anderem werden die Linux-Varianten Debian, Red Hat und Solaris im Benutzerhandbuch von Aeris genannt. WikiLeaks veröffentlichte seit dem 7. März nahezu im Wochentakt Benutzerhandbücher, Quellcodes und andere Dokumente, wo einzelne Spionagewerkzeuge (Tools) und weitere Programme der CIA-Hacker vorgestellt werden.

 

 

 

 

Advertisements


Kategorien:International, Internet, WikiLeaks & Cybersicherheit

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: