Russlands Präsident Wladimir Putin hat ein Gesetz über die Stationierung der russischen Luftwaffe in Syrien gebilligt. Danach soll die russische Luftwaffe für 49 Jahre im Land stationiert bleiben, wie das Portal Al-Masdar unter Berufung auf offizielle Quellen schreibt.

 

 

Zuvor wurde ein Protokoll im Januar 2017 zwischen Russland und Syrien unterzeichnet, das die weitere Stationierung der russischen Luftwaffe in Syrien auf syrischem Boden legitimiert. In Syrien befindet sich beispielsweise die russische Luftwaffenbasis in Hmeinim. Das Gesetz das auf Basis dieses Protokolls zustande gekommen ist, wurde gestern vom russischen Präsidenten Putin unterzeichnet. Über das Gesetz wurde bereits am 14. Juli in der russischen Staatsduma abgestimmt. Die russische Luftwaffe befindet sich seit dem 30. September 2015 in Syrien im Einsatz, nachdem die syrische Regierung Russland im Kampf gegen den IS um Luftunterstützung ersuchte. Im März 2016 wurden Teile der russischen Luftwaffe bereits abgezogen, nachdem die Ziele im Anti-Terror-Kampf im allgemeinen erreicht wurden.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s