WikiLeaks veröffentlicht die verzifizierten Macron-Mails mit Suchfunktion auf ihrer Plattform

Einen Tag vor der Wahl des französischen Präsidenten fand ein massiver Hackerangriff auf den Wahlkampfstab des französischen Präsidenten Emmanuel Macron statt. Schnell wurde behauptet, dass WikiLeaks diese Mails veröffentlichte, obwohl das Kollektiv lediglich die Echtheit der Mails prüfte und schnell herausfand, dass sich auch gefälschte Mails unter dem Datensatz befunden haben. Nun veröffentlicht WikiLeaks 21,075 E-Mails der sogenannten #MacronLeaks, die aus Sicht von WikiLeaks echt sind und bereitete diese mit einer Suchfunktion auf.

 

 

Die Korrespondenz stammt demnach aus dem Zeitraum von März 2009 bis April 2017. WikiLeaks verfügt eigenen Angaben zufolge über viel mehr Materialien – bislang sei nur ein Teil davon verifiziert bzw. systematisiert worden. Die restlichen E-Mails seien höchstwahrscheinlich auch echt, fügte die Plattform in einer Mitteilung hinzu. Die damaligen Enthüllungen, die einen Tag vor der Präsidentschaftswahl in Frankreich veröffentlicht wurden, wurden schnell von Datenexperten als „Stinkbombe“ deklariert, nachdem man feststellte, dass auch offenkundige Fälschungen unter den sogenannten #MacronLeaks gesichtet wurden. WikiLeaks fand im Vorfeld dieser Veröffentlichungen bereits heraus, dass der Beraterstab von Ex-US-Präsident Barack Obama mit dem Team von Macron zusammenarbeite, was allerdings offensichtlich war, nachdem Obama offen seine Sympathie zum jungen französischen Präsidenten bekundete. Wie der Chef der französischen Nationalen Agentur für Sicherheit von Informationssystemen (ANSSI), Guillaume Poupard, Anfang Juni mitteilte, war „der Hackerangriff so unspezifisch und einfach, dass ihn praktisch jeder hätte verüben können“.

 

 

 

 

Advertisements


Kategorien:Allgemein, International, WikiLeaks & Cybersicherheit

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: