Etwa 30 IS-Terrormilizen wurden durch Luftschläge der Russischen Luftwaffe in Syrien getötet

Die Russischen Luft- und Raufahrtkräfte (RUAF) führten eine Reihe von Luftschlägen gegen den Islamischen Staat (ISIS, IS, Daesh) im Bereich von Hama durch. Dort wurden etwa 30 Terrormilizen getötet sowie zahlreiche Ausrüstungsgegenstände zerstört worden, wie Al-Masdar News schreibt.

Relevanten Berichte zufolge zerstörte die russische Luftwaffe einen Munitionsplatz sowie einen Fuhrpark von IS-Fahrzeugen in der Uqrayibat zu al-Sukhna-Straße, so das Portal. Die Verluste wurden auf etwa 30 Tote und mindestens zehn Fahrzeuge auf Seiten der Terrormiliz Daesh beziffert. Sollten sich diese Zahlen bestätigen, hält das Portal eine Bodenoffensive der Regierungstruppen in diesem Bereich für sehr wahrscheinlich, um so die Terrormiliz aus der Region zu verdrängen.

 

 

Seit dem 30. September 2015 führt die RUAF in Syrien Luftschläge auf Bitten der Regierung durch und konnte bereits durch zahlreiche Luftschläge die syrischen Regierungstruppen bei der Rückeroberung ihres Landes unterstützen, welchen in großen Teilen von der Terrormiliz IS und anderen Dschihadisten kontrolliert wurde.

Advertisements


Kategorien:International, Internet, Militär, Russland, VIDEO

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: