Der erste Rebellenkommandeur der westlich geschützten „Freien Syrischen Armee (FSA)“ wird in Deutschland wegen Kriegsverbrechen verurteilt. Ein Videobericht von RT über den Prozess gegen einen – dem Narrativ des Mainstreams folgend – sogenannten „Guten“ im Krieg in Syrien.

Einem syrischen Flüchtling wird derzeit aufgrund möglicher Kriegsverbrechen in Deutschland der Prozess gemacht. Der ehemalige Rebellenkommandeur soll Menschen in Aleppo entführt und gefoltert haben. Die von ihm befehligte Rebellengruppe wird mit der sogenannten Freien Syrischen Armee in Verbindung gebracht. Als Flüchtling soll der ehemalige Rebellenkommandeur in Deutschland von einem seiner ehemaligen Folteropfer wiedererkannt worden sein. In der deutschen Medienlandschaft findet der Fall des möglichen syrischen Kriegsverbrechers kaum Erwähnung. Ein Grund sind demnach die bevorstehenden Bundestagswahlen, so RT auf YouTube.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s