Im heutigen Bericht des Russischen Verteidigungsministeriums über die Lage in den in Syrien geschaffenen Deeskalationszonen wird insgesamt die Situation als stabil bewertet. Insgesamt elf Verstöße gegen den Waffenstillstand haben die türkischen und russischen Beobachter in Aleppo (4), Damaskus (2), Homs (2), Hama (3) registriert, wobei dieser auf Schüsse der Terrormilizen Islamischer Staat (ISIS, IS, Daesh) oder Al-Nusra (Fatah al-Sham, Levante Befreiungsfront u.a) zurückzuführen ist.

Es fanden zwei humanitäre Hilfsaktionen in Syrien statt: In Aleppo lieferte man 1 Tonne Medikamente und Schulsachen in ein Krankenhaus der Stadt und in der Provinz Homs wurden 1,6 Tonnen Lebensmittel in Qusayr an Zivilisten verteilt. Die Vereinten Nationen haben 84 Tonnen Lebensmittel und Medikamente  nach al-Tayba (Provinz Daraa geliefert) und via Fallschirm wurden 21 Tonnen Lebensmittel bei Deir ez-Zor abgeliefert. Gestern wurden mit Vertretern der bewaffneten Opposition keine Waffenstillstandsabkommen abgeschlossen. Mit diesen wird in den Provinzen von Aleppo, Damakus, Homs, Hama, Idlib und al-Quneitra weiter verhandelt und 229 bewaffnete Formationen geben vor, dass sie den Waffenstillstand und dessen Einhaltung beobachten.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s