Nach sechs Jahren Funkstille zwischen dem Iran und der palästinensischen Organisation Hamas wurden die Kontakte wieder aufgenommen, wie das Portal Al Masdar unter Berufung auf den militärischen Hamas-Anführer Yehya al-Sinwar schreibt. Die Beziehungen wurden aufgrund unterschiedlicher Meinungen zum Syrien-Krieg abgebrochen.

 

Al-Sinwar sprach in Bezug auf die Beziehungen zum Iran von einer „Rückkehr zu alten Tagen“ und zu „alten Zeiten“, nachdem der Iran und die Hamas ihre Kontaktbüros wieder eröffneten. Man geht auch davon aus, dass der Iran die Izz el-Deen al-Qassam-Brigaden ( militärische Flügel der Hamas) wieder finanziell und materiell unterstützen wird, also es wird von einem Wiederaufleben der militärischen Unterstützung durch den Iran gesprochen. Durch die Unterstützung der Hamas, die vom Westen als Terrororganisation erblickt wird, werde die Position von Präsident Mahmoud Abbas, der vom Westen unterstützt wurde weiter geschwächt.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s