Die syrischen Regierungstruppen und die Hisbollah-Milizen haben ihre Anti-Terroroperation an der syrisch-libanesischen Grenze beendet und die Terrormilizen des Islamischen Staates (ISIS, IS, Daesh) aus dem Qalamoun-Bergland evakuiert. Das berichtet die iranische Nachrichtenagentur Fars News unter Berufung auf Feldquellen am Montag.

Den Quellen zufolge wurden 637 Menschen evakuiert, die sich aus 350 Terroristen und ihren Familienangehörigen zusammensetzen. Mit 16 Bussen wurden sie in die südöstliche Region um Deir ez-Zor evakuiert. Die Regierungstruppen und die Hisbollah haben das gesamte Schlachtfeld von etwa 350 Quadratkilometer erobert. Zahlreich Terroristen wurden dabei getötet und ihr Material vernichtet. Bereits am Montag begann die Evakuierung der überlebenden Terrormilizen nach Deir ez-Zor, die von Bussen des Roten Kreuzes unterstützt wurden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s