Über tausend Islamisten bereits nach Europa geflüchtet – Über 100 IS-Milizen gelangen von Syrien in die Türkei

Nachdem in Syrien die Regierungstruppen mehr und mehr die Oberhand gewinnen konnten, flüchten immer mehr Terroristen aus dem Land. Nun sind über eintausend Islamisten bereits in Europa, während hunderte von Kämpfern der Terrormiliz in die Türkei gelangten. Das berichtet die arabische Quelle Al-Masdar Deutsch unter Berufung auf weitere Berichte. Ein entsprechendes Video wurde bereits auf deren Seite veröffentlicht.

Unterschiedlichen Berichten u.a. vom britischen Guardian zu Folge, ist an der syrisch-türkischen Grenze momentan viel los. Es seien bereits etliche Terroristen über die Grenze geflüchtet nachdem die syrische Armee und die SDF den Islamischen Staat in Syrien (ISIS, IS, Daesh) immer weiter demontieren. Begünstigt wurde dies da, obwohl unter Kontrolle der mehrheitlich kurdischen SDF, die Grenze relativ unbewacht ist und die SDF nicht über die Strukturen/den Willen verfügt die Grenze zu sichern. Das Letztere kann man auch von türkischer Seite behaupten da etliche Terroranschläge in der Türkei von eingesickerten IS-Terroristen begangen wurden.

Große Teile des IS haben sich nach Idlib als Schläferzellen oder Abtrünnige abgesetzt, die z.t. mit offenen Armen begrüßt wurden von den dortigen Islamisten und andererseits  gefangengenommen oder exekutiert worden sind. Viele Terroristen seien aus Furcht vor ihren verfeindeten Mitislamisten deswegen über die Grenze zur Türkei gegangen. Der Guardian berichtet unter anderem von dem Saudi-Araber Abu Saad, der in Syrien kämpfte und von mehr als 300 Is-Kämpfern im Südosten der Türkei berichtete die sich nun dort verdeckt aufhalten.

 

Tausende bekennender Islamisten halten sich momentan in Europa auf, oft mit erfolgreichem Asylantrag oder subsidiärem Schutz. Auch abgelehnete Asylbewerber oder Kriminelle sind in Massen in Europa, ein prominentes Beispiel war der Tunesier Anis Amri der trotz etlicher Falschaussagen und Identitären die er verwendete und einem Gefängnisaufenthalt in Italien von keinem Staat trotz Beobachtung durch Behörden eingesperrt und/oder abgeschoben wurde, wodurch er den tödlichen Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt 2016 in Berlin verüben konnte.

Advertisements


Kategorien:Gastbeiträge, International, Militär

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: