Der iranische Generalmajor Qasem Soleimani geht davon aus, dass der Islamische Staat (ISIS, IS, Daesh) in zwei Monaten zerstört sein wird. Das berichtet die arabische Quelle Al-Masdar unter Berufung auf die iranische Nachrichtenagentur Fars News. Soleimani ist Kommandeur der Elitetruppen der iranischen Revolutionsgarde. Er bezieht sich dabei sowohl auf die Existenz im Irak und in Syrien. Er unterstrich dabei, dass es sich beim Kampf gegen den IS sich nicht um einen Krieg zwischen Sunniten und Shiiten handle.

„Ich sagte es bereits vor drei Monaten, dass wir den IS bald zerstören werden. Und es ist der Iran , Russland, Syrien und der Irak, der ein Fest danach austragen wird“, so der Generalmajor. Er betonte dabei die Wichtigkeit des iranischen Engagements sowohl in Syrien als auch im Irak.

Qasem Soleimani gilt im Iran als führende Kraft im Kampf gegen den IS in Syrien und im Irak. Er galt sowohl 2013 als auch 2017 als potentieller Kandidat für die Präsidentschaftswahlen im Iran, lehnte dies aber zugunsten seiner militärischen Laufbahn ab.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s