Die spanische Regierung in Madrid charterte mehrere Schiffe um Polizeiautos nach Barcelona zu schicken, wo am 1. Oktober Kataloniens Unabhängigkeits-Referendum stattfinden wird.  Die katalanische Polizei kündigte indes an, dass man sich der Polizei widersetzen werde.

 

 

Über tausend Polizisten sollen nun in die Region geschickt werden, um das Referendum gegebenenfalls zu stürmen. So befahl Spaniens Staatsanwaltschaft dem katalanischen Polizeichef, Josep Lluis Trapero, dass seine Polizisten nun Befehle von einem leitenden Polizeikoordinator der Zentralregierung befolgen müssten. Nun hat die größte katalanische Polizeigewerkschaft (SAP) für die 17.000 Personen umfassende katalanische Regionalpolizei mitgeteilt, dass man Widerstand leisten werde, schreibt das Contra Magazin.

Fast täglich begeben sich über 100.000 Menschen auf die Straßen von Barcelona und anderen Städten, um die Unabhängigkeit Kataloniens zu befürworten. Die spanische Regierung kündigte bereits an, das Referendum auf keinen Fall anzuerkennen. Allerdings kommt von den Landesbehörden Kataloniens massiver Widerstand: „Wir akzeptieren diese Einmischung des Staates nicht, der sich über alle existierenden Koordinationsmechanismen hinwegsetzt.“ Zudem würden die „Mossos (d’Esquadra)“ ihre Loyalität zum katalanischen Volk beweisen, so der katalanische Innenminister Joaquim Forn, der zugleich Chef der katalanischen Polizei ist. In Spanien droht nun eine schwere Krise und mit Eskalationen und Kämpfen zwischen der jeweiligen Polizei könnte gerechnet werden. Inzwischen gab es auch Falschmeldungen, worin behauptet wurde, dass Spanien sein Militär mobilisierte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s