Bundestagswahl 2017: AfD-Spitzenkandidatin Weidel fordert Petry auf die Partei zu verlassen

Streit bei der neuen Partei im Bundestag kurz nach dem Einzug ins Parlament: AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel hat Parteichefin Frauke Petry aufgefordert, die Partei zu verlassen, berichten deutsche Medien.

 

„Nach dem jüngsten Eklat von Frauke Petry, der an Verantwortungslosigkeit kaum zu überbieten war, fordere ich sie hiermit auf, ihren Sprecherposten niederzulegen und die Partei zu verlassen, um nicht weiteren Schaden zu verursachen“, sagte Weidel laut Sputnik Deutschland.

Zuvor hat Petry angekündigt, sie werde der AfD-Fraktion im Bundestag nicht angehören. Sie begründete diesen Schritt unter anderem mit einem inhaltlichen Dissens innerhalb der Partei. Ihr Anspruch sei es, regierungsfähig zu werden.

Dem vorläufigen Endergebnis zufolge erreicht die Union 33,0 Prozent. Die SPD kommt landesweit auf 20,5 Prozent. Drittstärkste Kraft wird die AfD mit 12,6 Prozent — sie zieht erstmals ins Parlament ein. Dahinter kommen FDP mit 10,7 Prozent, Linke mit 9,2 Prozent und Grüne mit 8,9 Prozent.

Advertisements


Kategorien:Allgemein, Gastbeiträge, Internet, Wirtschaftspolitik

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: