Nachdem vor zwei Tagen ein Unabhängigkeitsreferendum in der Kirkuk-Region abgehalten wurden, beschloss der Irak Truppen in die Region zu entsenden. Auch der benachbarte Iran verurteilte das Referendum, das überwiegend von den kurdischen Peschmerga-Truppen gehalten wird.

Das irakische Parlament hat Premierminister Haidar al-Abadi das «Mandat» erteilt, Regierungstruppen in die umstrittene ölreiche Provinz Kirkuk zu entsenden. Nur zwei Tage nach dem umstrittenen Kurdistan-Unabhängigkeitsreferendum im Nordirak, an dem auch die Kirkuk-Region beteiligt wurde, entsendete die irakische Zentralregierung Truppen in die Zentralregion. Der irakische Kurdenpräsident Massud Barzani teilte zovur mit, dass die Mehrheit der Kurden für ein «Ja» beim Volksentscheid stimmte, schreibt RT Deutsch. Weitere Medien schreiben, dass über 91 Prozent der Stimmen ihr Häkchen unter «Ja» setzten für ein Kurdistan.

Als Peschmerga bezeichnen sich auch die bewaffneten Einheiten der politischen Parteien Komalah und PDK-I im Iran, wie auch die Einheiten mehrerer kurdischer Parteien in Syrien. Auch Deutschland unterstützte die Milizen im Irak im Kampf gegen den Islamischen Staat (ISIS, IS, Daesh) mit militärischen und nachrichtendienstlichen Mitteln.

«Wir sind nicht bereit, über die Ergebnisse des Referendums zu diskutieren oder einen Dialog zu führen, weil es verfassungswidrig ist», sagte der irakische Premierminister Haider al-Abadi in einer Rede, die am Montagabend im staatlichen Fernsehen ausgestrahlt wurde, berichtet Sputnik-Deutschland.

Bagdad bezeichnete die Wahl als illegal und «verfassungswidrig». Auch regionale Mächte wie die Türkei oder Iran kritisieren und lehnen das Referendum ab. Moskau spricht sich für eine friedliche Lösung aus. Schottland, Katalonien, das Baskenland, Norditalien, das Kosovo, Südossetien, Abchasien,  Tibet oder die muslimischen Moros auf den Philippinen. Aktuell zeichnen sich auf der Welt sehr viele Unabhängigkeitsreferenden ab, wo sich kleinere Regionen vom Zentralstaat abtrennen wollen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s