Die Bürger in Katalonien wurden nach Auffassung Madrids getäuscht. Wie Premierminister Mariano Rajoy mitteilte fand kein Referendum für die Unabhängigkeit statt. Und die meisten Bewohner wollen nach seiner Auffassung nach keine Unabhängigkeit. Er erinnerte zudem daran, dass das stattfindende Referendum nicht verfassungsgemäß zustande gekommen ist.

 

Die wüssten auch die Initiatoren, die das heutige Referendum tatsächlich durchführten. Im Hinblick auf die Polizeigewalt sagte er, dass diese legitim sei, um die gesetztliche Ordnung wiederherzustellen. Fakt ist, dass  6. September das katalanische Parlament das sogenannte „Referendums-Gesetz“ verabschiedete. Das Gesetz sieht eine für den 1. Oktober geplante Volksabstimmung über die Abtrennung der Region von Spanien vor. Die spanische Regierung hat die Volksabstimmung als illegal bezeichnet. Es ist deswegen schon nicht verfassungskonform, weil die (vom Ex-Diktator Francesco Franco stammende) nationale Verfassung, welche die unteilbare Einheit Spaniens festschreibt. Diese könnte mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit geändert werden, was aber bislang nicht passierte.

 

Den Umfragen zufolge sind 41 Prozent der Einwohner für eine Abtrennung und 49 Prozent dagegen. 80 Prozent der Einwohner wollen, dass dieses Referendum stattfindet.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s