Cybersicherheit: Russland und Deutschland planen Zusammenarbeit

Der Chef des Ermittlungskomitees Russlands, Alexander Bastrykin, hat mit dem Präsidenten des Bundeskriminalamts, Holger Münch, die Bekämpfung der Cyberkriminalität besprochen. Dies meldet der Pressedienst der russischen Behörde, schreibt der digitale Informationsdienst Sputnik.

 

„Die Behördenleiter haben die Bekämpfung der Kriminalität im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien besprochen und insbesondere den Kampf gegen die Verbreitung von Kinderpornografie und der Förderung von suizidalem Verhalten, Extremismus und Radikalisierung unter Jugendlichen“, hat die Sprecherin des Pressediensts, Swetlana Petrenko, am Montag der Agentur zufolge mitgeteilt.

Zudem wurde bei diesem Treffen die Zusammenarbeit in konkreten Kriminalfällen besprochen, so Sputnik weiter im Text. Bastrykin und Münch hätten auch vereinbart, einen Erfahrungsaustausch auf Expertenebene in den Bereichen Bildung und Kriminalistik abzuhalten.

Advertisements


Kategorien:Gastbeiträge, Internet, Russland, WikiLeaks & Cybersicherheit

Schlagwörter: , , ,

1 reply

  1. Ich fände es gut, wenns tatsächlich klappen würde. Russland kann den Deutschen denke ich noch einiges beibringen, was Cybersecurity angeht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: