Syrien: UN verteilt hunderte Tonnen Hilfsgüter in verschiedenen Provinzen

In den letzten 24 Stunden konnte das russische Militär ein Waffenstillstandsabkommen in Homs mit Vertretern der bewaffneten Opposition aushandeln. Das berichtet das russische Verteidigungsministerium in einem Briefing, welches in sozialen Medien veröffentlicht wurde. Zudem wurde in in verschiedenen Regionen Syriens humanitäre Hilfe durch die Vereinten Nationen geleistet.

Verschiedene Konvois mit zum Teil mehreren hundert Tonnen Lebensmitteln wurden von den Vereinten Nationen in verschiedene Provinzen geschickt. Unter anderem auch an die syrisch-jordanische Grenze, in die Provinz Daraa und nach Homs. In der Provinz Damaskus wird in Muaddamiyet al-Shikh das Städtezentrum wiederhergestellt, wie es weiter im Bericht heißt.

 

Am 4. Oktober wurde nach al-Khula (Provinz Homs) wurde ein Konvoi mit 59 LKWs geschickt, der mit 295 Tonnen Ladung an humanitären Gütern bestückt war. Weitere Details sind im Bericht des russischen Zentrums für Versöhnung der Konfliktparteien in der syrisch-arabischen Republik nachzulesen.

Advertisements


Kategorien:Allgemein, International, Militär, Russland

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: