Der russische Auslandssender RT erlebt gerade eine Kündigungswelle in den USA, wie die Chefin Margarita Simonjan berichtet. Grund sei der enorme Druck auf die Mitarbeiter seitens der US-Regierung, schreibt Sputnik.

317738343
Sputnik / Igor Russak

„Unsere Mitarbeiter kündigen reihenweise. Sie haben Angst“, sagte Simonjan am Donnerstag  bei einer Anhörung im Föderationsrat (russisches Parlamentsoberhaus). Nach ihren Angaben wird RT in den USA durch US-Behörden seit langem unter Druck gesetzt. Die Massenkündigungen seien nun die Folge. „Selbst einen Stringer zu finden, fällt uns jetzt schwer, schreibt der digitale Informationsdienst Sputnik Deutschland.

Dabei betonte die RT-Chefin, dass der Sender wie ein normales Massenmedium arbeite.

„Unsere einzige Sünde besteht darin, dass wir Hillary Clinton nicht unterstützt haben. Aber wir haben auch Trump nicht unterstützt“, so Simonjan weiter.

Bereits letzte Woche schloss man nicht aus, dass der Sender in den USA schließen müsse.

317672240

„Sie mobben uns faktisch aus dem Land, sie schaffen jetzt für uns Bedingungen, unter denen wir nicht mehr arbeiten können. So ist wohl die hochgepriesene Redefreiheit“, sagte Simonjan. „Warum tun sie das? Weil wir – so scheint es ihnen – einen anderen Standpunkt gezeigt haben, der ihre Wahlen beeinflusst habe“, so Simonjan.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s