Laut dem russischen Verteidigungsministerium reduzierte die US-Koalition ihre Angriffe gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (früher ISIS, IS – auch Daesh) im Irak deutlich reduziert, wie Sprecher Generalmajor Igor Konaschenkow mitteilte. Ihm zufolge kommen immer mehr Terroristen aus dem Irak nach Syrien, weswegen im Bezug des gemeinsame Kampfes gegen den Terrorismus Fragen aufgeworfen werden. Seit dem Beginn der Operation in Deir ez-Zor haben die US-Kräfte ihre Aktivitäten im Irak deutlich reduziert. 

 

 

Täglich würde vom Irak aus Nachschub für die Terrormilz nach Syrien gelangen, wo sich die USA in den Kampf um Deir ez-Zor eingeschaltet haben. Die russische Luftwaffe hat ihre Angriffe auf Ziele gegen IS-Ziele deutlich erhöht. Bereits vor wenigen Wochen wurde in IS-kontrollierten Bereich Ausrüstungsgegenstände und Personal entdeckt. Innerhalb der letzten 24 Stunden wurden Kämpfer und Stellungen der Terroristen 182 Male attackiert.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s