Vortrag von Historiker und Friedensforscher Dr. Daniele Ganser aus der Schweiz über die Kuba-Krise. Der Vortrag, der in Hamburg vor einem großen Publikum gehalten wurde, dauert etwa 100 Minuten und wurde auf dem YouTube-Kanal KenFM veröffentlicht.

 

 

Neben der Inhaltsübersicht wurde folgender Text beigefügt: 1962 schrammte dieser Planet nur wenige Millimeter an der atomaren Vernichtung entlang. Während der sogenannten Kuba-Krise hatte die UdSSR auf der von Fidel Castro regierten Insel Kuba eine ganze Batterie von Raketen aufstellen lassen, die mit atomaren Sprengköpfen bestückt waren und die die USA binnen weniger Minuten erreicht hätten. Diese vom Westen bis heute als Provokation verkaufte Anweisung des damaligen Kremlchefs Nikita Chruschtschow war, wie wir heute wissen, aber nur eine Reaktion. Zuvor hatten die USA Atomraketen mit dem Ziel Moskau an die türkisch-sowjetische Grenze stellen lassen. Dass die Kuba-Krise friedlich beigelegt werden konnte, ist dem Umstand zu verdanken, dass Chruschtschow und US-Präsident Kennedy sich damals entschlossen, nicht auf ihre „Kalten Krieger“ im Hintergrund zu hören. Man richtete ein „Rotes Telefon“ ein und beschritt den Weg der Diplomatie. Vor der Kuba-Krise hatten die USA in einem illegalen Krieg alles versucht, um die Insel Kuba in ihren Besitz zu bringen, auch das muss man wissen, will man die Situation damals wirklich verstehen. Dass wir heute sehr genau sagen können, was zumindest im Weißen Haus vor sich ging, hat mit der Tatsache zu tun, dass Kennedy viele seiner Geheim-Gespräche mitschneiden ließ. Diese Dokumente wurden vom Schweizer Historiker Dr. Daniele Ganser akribisch untersucht und sind Teil seines Vortrages in Hamburg über eben diese Zeit. Auf was auch er immer noch warten muss, ist die vollständige Freigabe der Akten zur Kennedy-Ermordung. Anders als versprochen, hätten bis zum 26.10.2017 sämtliche Papiere veröffentlicht sein müssen. Wir sprechen hier von 3.000 Geheimdokumenten. Tatsächlich freigegeben wurden dann aber nur 58! Der Mord an JFK scheint bis heute derart brisant zu sein, dass auch die Regierung unter Trump nicht sonderlich daran interessiert zu sein scheint, den Schleier der Geheimhaltung endgültig zu lüften. JFK wollte den Vietnam-Krieg beenden und er hatte aus Sicht der US-Militärs den militärischen Sieg über Kuba vermasselt. Das zusammengenommen macht den Vortrag Dr. Gansers zur Kuba-Krise aktueller den je.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s