Der Iran plant nach Angaben des britischen Senders BBC dauerhaft einen Miitärstützpunk in Syrien zu unterhalten. In El-Kiswah, etwa 14 Kilometer südlich von Damaskus entfernt, soll die Basis etwa 500 Soldaten beherbergen. Auch syrische Soldaten sollen diese Basis nutzen dürfen. Israel kündigte an dies nicht geschehen zu lassen.

Nach Russland will auch der Iran dauerhaft eine Militärbasis in Syrien unterhalten. Der britische Sender BBC beruft sich dabei auf Fotos westlicher Auslandsnachrichtendienste. Das untere Foto zeigt die Basis, die südlich von Damaskus erbaut wurde. Weitere Fotos, die den Bau dokumentieren wurden unter anderem auch auf dem syrischen Portal Muraselon veröffentlicht. Der wachsende Einfluss des Irans in Syrien nach dem bislang erfolgreichen Kampf gegen den Islamischen Staat ist Israel ein Dorn im Auge.

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu bezeichnet den Iran bereits als „neuen IS“, indem er twitterte: „As Isis [IS] moves out, Iran moves in“. Er wolle es nicht zulassen, dass der Iran sich direkt an der Grenze zu Israel militärisch etabliert.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s